Video

Bewegte Bilder und ein paar Animationen

Mein Beitrag zum 10-jährigen Jubiläum des OP-1. Eine wahrlich grandiose Kiste.
Für das Video habe ich ein Composing erschaffen, welches dann später in After Effects animiert wurde.

Dies ist die letzte Jam aus meinem Raumschiff in 763.
Mit an Board ist diesmal COMATRON, der mit Tablet, Mic, seinem Laptop und Tracker-Stylez gehörig Würze in die Elektro-Klanglandschaft bringt.

Schöne Ambient-Electro-House JAM, 360° Cam drauf und ab geht die Lutzie.
Ein echt richtig spaßbringendes Projekt. Mal keine Schnitte, nur Kamerafahrten und Keyframes.

HellHoe Kitti’s IO
Geniale Akustik-Live-Band, genialer Song. Die kamen mal mit Video­material von einem Live-Auftritt zu mir. Hab der Truppe insgesamt 5 Videos YT-fertig gemacht. Doch bei diesem Song hier war der Look des Videos einfach zu strange für die Band, also hab ich das Ding dann auf meinen YT-Channel gepackt.

Schön chilliger Abend bei meinem Homie Oxischmann, gekühlte Getränke und gute Unterhaltungen. Irgendwann sagte er: „Du ich spiel dir mal einen Song vor…“
Ich war so geflasht von dem Teil, hab direkt gesagt: „Synthies einpacken und ab zu mir ins Studio!“
Aufbauen, einstellen, Abfahrt. Passend zur Musik ist auch das Video ziemlich „trippy“.

Besuch von Freunden ist immer was Schönes, vor allem wenn sie aus der Schweiz kommen und noch einen fetten Song im Gepäck haben. Spontan, live und direkt.

Nostar Sounds - Amiga 500
Nostar Sounds Video - Spaceship (ICON)

Ja, Electro-Jams liebe ich einfach. Wollte eh schon länger mal das Audio-Spektrum-Tool-Gedings von After Effects testen und das hatte sich bei diesem Projekt gerade angeboten. Dann mit dem Material ab nach DaVinci und durch mehrfache Ebenen-Farben-Bildmaterial-Verrechnungen kam dann dieser ungewöhnliche Look zustande.

Es lebe die DIY-Szene, denn dank dieser kam ich zu dem tollen kleinen Kasten oben mittig im Bild. Hat nur „etliche“ Wochen gedauert und mein erstes großes Löt-Projekt war fertig. Semi-Modularer Synth Marke „Eigenbau“ mit allem was man braucht + Drum Sektion.

Live-Jam mit SID und Amiga. Hatte im Netz ein hammermäßig gutes Programm für den A500 gefunden, ein Echtzeit-Effekt-Tool, das man mit der Maus steuern kann. Audioquelle in den Digitizer und direkt durchschleifen oder kleine Samplefragmente aufzeichnen und Sachen machen.

COMATRON klingelte durch und meinte: „Ich hab hier einen fetten Beat der nach guten Raps schreit…“, da hab ich nicht lange gefackelt, direkt Stift & Papier gezückt und schon war die Produktion am laufen.

Auf der Hochzeit eines guten Freundes bin ich mit dessen Fotografin ins Gespräch gekommen. Sie wollte schon immer diesen traumhaft schönen Lost Place fotografieren. Auf Grund ihres hohen Alters war ihr das Unterfangen aber alleine zu gefährlich. Ich hab mich direkt angeboten sie zu begleiten. Ein Weg 3 Stunden, sie Fotos, ich Videodreh. Ein unvergesslich schöner Trip.

Mein erstes Video überhaupt. Von einer Horrorveranstaltung nachts um 3:00 Uhr daheim angekommen und noch geschminkt. Was tun? Cam auf’s Stativ und Abfahrt.

Ein Jahr später auf der gleichen Veranstaltung, nur diesmal mit mehr Video-Skills und nicht so spontan unterwegs. 1000 Dank an alle die sich freiwillig an dem Projekt beteiligt haben.

Ihr wisst wie die Sache läuft: Geht auf Youtube, lasst mir ein Abo da, Glocke aktivieren, Daumen hoch, teilen und schreibt am besten noch Kommentare unter die Videos.
Ihr macht einen Künstler glücklich, vielen Dank!

Nostar Sounds - Scanlines